Loida- Mutter wird vornehm

Loida ist noch ein paar Tage bei der Mutter geblieben.
Ein paar Tage, das ging, aber dann hat Loida gemerkt, das es sie sehr anstrengt, wieder in der Rolle der Tochter zu sein.
Die Mutter hat eine fordernde Art gegenüber Loida, und obwohl sie viel lachen konnten, und Loida durch die Geschichte der Mutter endlich verstehen konnte, warum alles so ist und war, reicht es Loida und sie muss sich eine Lösung überlegen, wie die Mutter weiter versorgt ist.
„Das Dirndl ist schön geworden, ich freue mich da sehr drüber“, sagt Loida am Morgen, „es gibt am Wochenende eine gute Gelegenheit, dass ich es anziehe!“
„Ja?“, fragt die Mutter, “ wieder ein runder Geburtstag?“
„Die Sabine wird 50″, sagt Loida,“es gibt ein Gartenfest.“
„Dann werde ich hier wieder alleine sein,“ sagt die Mutter. Loida meint, einen leisen Vorwurf in der Stimme zu hören. „Wie soll ich das denn machen mit meiner Hand?Alles?“
„Wir organisieren jemand, der kommt und dir hilft!“
„Nein, “ sagt die Mutter entschieden,“ mir kommt niemand Fremdes ins Haus!“
„Ich kann nicht bleiben, „antwortet Loida, “ ich hab gestern Kontakt mit einem Pflegedienst aufgenommen, die würden einmal am Tag kommen und sehen,was sie für dich machen können. Essen und Einkaufen und Saubermachen, und wenn dann mal wieder sowas ist, dass du stürzt, dann hätten wir gleich jemanden , der sich kümmert!“
Die Mutter schaut böse, hinter ihrem Rücken hat Loida das gemacht, das ärgert sie sehr, das spürt Loida. Wieder diese Heimlichkeiten, das denkt die Mutter.
Loida aber weiss, dass es richtig war, sich erst mal zu erkundigen, wie das überhaupt gehen würde, bevor sie mit der Mutter alles diskutiert, Loida möchte schliesslich wieder nach Hause.
Sie sind dann beide in das Büro vom Pflegedienst gefahren, haben mit der Leitung gesprochen, Loidas Mutter hat gesagt, das sie das eigentlich gar nicht will, aber na gut, ihrer Tochter zuliebe macht sie das, und die Pflegedienstleiterin hat wissend  gelächelt.
Jetzt ist Loida seit zwei Wochen zu Hause, sie telefonieren oft und die Mutter hat gefragt, wie das Gartenfest gewesen ist.
Früher hat sie sich nie dafür interessiert, was Loida so macht. Loida freut sich darüber. Und heute hat die Mutter erzählt, das sie den Pflegedienst gar nicht mehr braucht, aber eben weil die so nett sind und Loida zu liebe…..
„Weisst du, “ sagt die Mutter, “ die kommen immer nur und reden mit mir ne halbe Stunde.  Ich hab ne Geselllschafterin jetzt, wie früher die Von und Zu`s auf dem Dorf. Mit dem Unterschied, das jetzt ich die Gesellschafterin habe, und meine Grossmutter die Gesellschafterin war!“ Sie lacht, sehr fröhlich klingt sie.
„Ich komm mir jetzt mal so richtig vornehm vor! “

 

Ein Gedanke zu “Loida- Mutter wird vornehm

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s